Artist Statement

Ich bin an Themen interessiert, die auf die Zeit verweisen, in der wir leben,
in Bezug auf innere Konflikte, und Verzweiflung.

Ich untersuche oft die dunkle Seite der menschlichen Natur.

Geste interessiert mich, Körpersprache ist betörend.

Geste vermittelt natürliche Bewegung und kann passiv oder unterwürfig, verspielt oder verführerisch, majestätisch und stolz sein.

Geste kann eine Geschichte erzählen.

Ich interessiere mich für die formalen Aspekte der figurativen Skulptur,
beeinflusst von meinen Lebenserkenntnissen.

Für das Potential und für den Ausdruck in meiner Arbeit.

Geschichten erzählen ist zu einem festen Bestandteil meiner Studio-Praxis geworden.

Auf dem Gebiet der Herstellung von Figuren und Gesichtern habe ich einen
besonderen Zweck in der Konstruktion meiner Arbeit in gleicher Linie und nach eigenen Regeln!

Die Philosophie ein Gesicht zu kreieren, liegt nicht in hundert prozentiger Wiedergabe,
Aussehen und Simulation, sondern im dem Konzept, wie man die Sinnlichkeit definiert!

Der Betrachter soll den Eindruck bekommen, wie emotional die Darstellung und Geste wirkt.

Es soll das anspruchsvolle und sensiblere Publikum herausfordern!

Es soll die Gedanken wecken und neue Sichtweisen erschaffen.

Dieser Weg ist in allen Kollektionen, meine Philosophie und mein Arbeitsstil.

Sportler die sich für diesen Stil interessieren, sind meine Zielgruppe.

In erster Linie ist die Darstellung der Anstrengung, Bewegungen und die Begeisterung
des Athleten, das Ziel.

Mein Hauptanliegen ist es, einen Athleten mit dem Fokus auf sein Ziel zu kreieren.

Ein zielgerichteten Sportler, der an dieser Geste in seiner Statue erkennbar ist.