Relief artwork water snake II, by Gustav Klimt

Gustav Klimt

Wasserschlangen II

Gustav Klimts legendäres Gemälde Wasserschlangen II,
in seiner Goldenen Phase 1907 vollendet, ist seit fast 50 Jahre
der Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Selbst in des Künstlers Jubiläumsjahr 2012, als Österreich den 150.
Geburtstag seines größten Malers feierte, blieb ein Meisterwerk außen vor.

Wir bieten Ihnen an, Ihr eigenes Porträt
auf das Bild Wasserschlange II von Gustav Klimt.

Die erste Künstlerin für das Bild ist meine Liebling Schauspielerin Veronica Ferres.

Veronica Ferres ist die Künstlerin, die mich zu diesem Bild inspiriert hat.

Sie hat im Film “KLIMT“ aus dem Jahr 2006, vom chilenischen Filmemacher Raoul Ruiz die Rolle der Emilie Flöge überzeugend dargestellt und ist wie ich, ein Verehrer der Kunst von Gustav Klimt.

Hier Verona Interview’s bei Filmreporter.de  

Ricore: Wie haben Sie es trotzdem bis hierher geschafft? 

Ferres: Wichtig ist, dass man sich jeden Tag neuen Herausforderungen stellt. Ich habe hier an der LMU München ein Studium begonnen. Aber einen Generalplan gibt es natürlich nicht und es kommt oft alles anders, als man es sich vorstellt. Wenn ich mein Leben Revue passieren lasse, glaube ich es selber kaum. Ich bin sehr dankbar, dass ich beruflich meinen Traum leben darf. 

Ricore: Wie haben Sie die Liebe zur Schauspielerei entdeckt? 

Ferres: Schon sehr früh, mit vier oder fünf Jahren. Es gab in Solingen eine Karnevalsveranstaltung und ich habe mich als jüngste der Familie gemeldet. Ich wollte auf der Bühne einen Witz erzählen. Der Witz war wirklich schlecht, aber ich muss ihn gut erzählt haben, denn die Menschen lagen lachend am Boden. Das war immerhin ein Raum, in dem fast 800 Menschen saßen. Ich habe erkannt, dass ich dieser Gabe folgen muss, denn sie ist eine göttliche Gnade. Meine Eltern hätten mich gerne in einer Banklehre gesehen.